Aus unserem Alltag

Grundschule Bernsdorf


GTA: Die Jungen Journalisten

 

Die Jungen Journalisten schreiben jetzt auch für unsere Homepage!

Gerade arbeiten sie an eigenen Texten zu unserem Schulleben.

Bleiben Sie neugierig!

Frühjahrsputz im Schulgarten

 

Am 13.04.2018 war es endlich wieder soweit und die Schüler der Grundschule Bernsdorf konnten wieder in den Schulgarten. Doch es gab viel zu tun, denn der Winter hatte gewütet. Überall lagen Zweige und Tannenzapfen auf dem Laub. Nachdem sich alle Kinder in Gruppen aufgeteilt hatten, begannen sie fleißig aufzuräumen. Auch der Hausmeister Herr Kallweit hatte ordentlich mit angepackt und sogar eine Igelwohnung gebaut. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, es lagen keine Zweige oder Tannenzapfen mehr auf dem Boden, das Laub wurde in Tüten verpackt und der Schulgarten hatte nun eine neue Totholzhecke. Der Zwischenraum zwischen dem Zaun und der neuen Steinkante wird zukünftig mit Blumen bepflanzt. Nun kann die Schulgartensaison beginnen.

 

 

 

 


Unser Schulfasching

 

Am Freitag, den 9. Februar 2018, feierte die Grundschule Bernsdorf im Anschluss an die Ausgabe der Halbjahresinformationen ihren traditionellen Schulfasching.

Zwischen 9.00 und 11.00 Uhr vergnügten sich Meerjungfrauen, Ninjas, Einhörner, Piraten, Geister, Cowboys und – girls, Prinzessinnen und viele andere bei Sport, Spaß und Spiel in der Turnhalle. Auf dem Programm standen neben Kastenspringen, Bänkerutschen, Mattenspringen und Fliesenlauf auch ein Rollbretter-Parcour und Luftballontanz. Highlights waren der Auftritt der Kinderfunkengarde Bernsdorf sowie die Präsentation des Prinzenpaares.

Es war wie immer ein gelungener Abschluss des ersten Schulhalbjahres. Besonderer Dank gilt deshalb auch diesmal Herrn Faust für seine tatkräftige Unterstützung als DJ & Moderator der Kinder-Disco!

 

 

 


Das alljährliche Plätzchen backen in der Bäckerei Ermer

 

Zu Beginn unserer Weihnachtsprojektwoche begaben sich die zweiten Klassen zur ortsansässigen Bäckerei Ermer. Auf dem Tagesplan stand das Plätzchen backen. Mit viel Begeisterung und Spaß machten sich die Schüler und Schülerinnen daran, Plätzchen in den verschiedensten Formen auszustechen und zu backen. Die Nascherei für die gesamte Woche war gesichert.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Bäckerei Ermer für diese gelungene vorweihnachtliche Zeit. 

 

 


Eine musikalische Reise - Weihnachten in anderen Ländern

 

Am 29.11.2017 war es endlich wieder soweit. Unser Adventskonzert im Grünen Wald stand auf dem Programm. Der Schulchor stimmte unter der Leitung von Frau Hirschfelder die zahlreich erschienen Gäste auf die Weihnachtszeit ein. Unter dem Motto „Weihnachten in anderen Ländern“ wurden die Zuschauer auf eine musikalische Reise eingeladen. Mithilfe von Tänzen, Liedern und Gedichten aus verschiedenen Ländern wurde diese präsentiert. Die zahlreichen Proben, welche bereits seit dem Herbst andauerten, haben sich gelohnt. Vielen Dank für die großen Mühen, es war eine gelungene Einstimmung auf die Adventszeit. Wir können bereits sehr gespannt sein, was uns im nächsten Jahr erwarten wird.

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle unseren Gästen und Unterstützern. Die Grundschule Bernsdorf wünscht Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Fest im Kreise Ihrer Liebsten und einen guten Rutsch ins Jahr 2018! 


Unser Schulfest

- 01. September 2017 -

 

Die GTA-Gruppe Junge Journalisten hat ihre Gedanken und Eindrücke von unserem Schulfest aufgeschrieben.

 

 

Eddie, Klasse 3

Wir haben in der Projektwoche Wollpüppchen wie früher gebastelt und Papierblüten aus Servietten für das Schulfest hergestellt. Es gab Angebote zum Anschauen beim Schulfest, zum Beispiel alte Fotos. Beim Eisstand kaufte ich ein Schoko-Vanille-Eis – das schmeckte lecker!!!

Eine Flugzeugausstellung und zwei Apotheken waren auch dabei. Die dritten Klassen haben ein Geburtstagslied gesungen.  

Mir hat es gut gefallen.

 

Greta, Klasse 3b

Zwei Wochen vor dem Fest übten wir ein Geburtstagslied.

Als dann das Fest war, sangen wir das Lied den Gästen vor.

Danach haben die 4.Klassen ein Programm gemacht.

Anschließend  bin ich reingegangen und habe am Glücksrad gedreht.

Dann habe ich mit meiner Freundin Mia ein Steckenpferd gebaut.

Meine Mama hat mir ein leckeres Eis gekauft.

Wir haben Luftballons mit Gas  gefüllt und steigen lassen.

Wir haben noch Kuchen gekauft, der von vielen Eltern gebacken wurde.

Am Ende haben wir noch getanzt.

Das war ein schönes Schulfest!

 

Laura, Klasse 3b

Ich heiße Laura, und ich war beim Schulfest.

Auf dem Schulhof haben wir ein Lied gesungen.

Nach unseren Auftritt haben die 4 Klassen ein paar alte Tänze aufgeführt.

Ich habe alle   Klassen mir angeguckt und wir waren in der Turnhalle.

 

Madina und Mariam, Klasse 4

Wir waren in dem Russischen Laden, dann sind wir zum Kinderschminken gegangen.

Wir haben noch auf Luftballons Wünsche drauf geschrieben und draußen losgelassen.

Und wir haben das Glücksrad gedreht.

                                                                                                             

Mia, Klasse 3b

Vor dem  Fest haben wir ein Geburtstagslied  geübt.

Mir hat ganz besonders gefallen,  dass ich mit meiner Freundin Greta ein 

Steckenpferd gemacht habe. Ich habe lecker Eis gegessen.

Ich war noch  Glücksrad drehen. Ich habe noch ein Button gemacht.

Das Fest war  sehr schön.

 

Mohamed, Klasse 3b

Ich bin Mohamed und ich bin aus der Klasse 3b.

Wir hatten eine Projektwoche vor dem großen Schulfest.

Jeden Tag haben wir etwas vorbereitet.

Außerdem haben wir Blüten gebastelt.

Wir haben auch unsere Klasse geschmückt.

Zur Eröffnung des großen Schulfestes am 1.9.2017 haben wir ein Geburtstagslied gelernt.

Dann bin ich zu der Hüpfburg in die Turnhalle gegangen, weil es leider den ganzen Tag geregnet hat.

Das ganze Schulfest hat mir gefallen.

                                  

Pauline und Eva, Klasse 4

 Hallo, liebe Leser und Leserinnen ,

wir berichten ihnen etwas vom Schulfest.

Zum Beispiel: gab viele Spiele, ein tolles Programm und viel Spaß.

Die Eltern haben sich amüsiert und die Kinder hatten gespielt und gelacht.

Es gab viele Ausstellungen. Die Kinder der Grundschule Bernsdorf haben sehr viel

geübt um das Programm so schön zu machen. In der Projektwoche hatten sich

Frau Schneider von der Klasse 4a und Frau Schuster von der Klasse 4b tolle Bastellein für die ausgesucht. Wir hoffen, dass es Ihnen gefallen hat.

 

Tyron, Klasse 3b

Hallo, liebe Leser und Leserinnen!

Ich bin Tyron aus der Klasse 3b.

Und ich berichte euch vom Schulfest.

Es gab viele tolle Angebote.

In der Sporthalle stand eine große Hüpfburg und in jedem Klassenzimmer wurde eine Ausstellung gemacht. In unserem Kunstraum konnte man Schach spielen gegen wen man wollte. Auf dem Schulhof gab es auch Essen und in unserem Werkenraum war eine Flugzeugausstellung.

Mir hat das Schulfest gefallen.

 

Willi, Klasse 3a

Ich bin Willi aus der Klasse 3a, und ich habe beim Schulfest Blitzschach gespielt und Luftballons steigen lassen. Mein Wunsch war ein neues Klettergerüst.

Man konnte sich schminken lassen und Eis essen und Kuchen essen.                                                    

In der Turnhalle gab es eine Hüpfburg  und Spielbretter.                                        

Die Funken vom Karnevalsverein Bernsdorf haben getanzt.

Wie fandet ihr das Schulfest?

 

 


 

 

Liah aus der Klasse 4b berichtet über das Literaturprojekt "Till Eulenspiegel":

Liebe Kinder,

die Klasse 4b aus der Grundschule Bernsdorf hat zurzeit das Thema Till Eulenspiegel. Sie rätseln, schreiben und lesen lustige Geschichten über Eulenspiegel!  Till Eulenspiegel ist ein hinterlistiger Bursche, viele Leute sagten auch zu ihm: „ Du Narr oder Schalk!“ Ich stelle euch jetzt noch zwei Geschichten vor!

 

 

Till Eulenspiegel als Seiltänzer

Till Eulenspiegel hatte ein Seil über die Saale gespannt und tanzte darauf. Die Zuschauer klatschten! Nun bat er die Leute um ihre linken Schuhe. Er zog alle auf eine lange Schnur und hängte sie über sein Seil. Die Leute warteten auf ein Kunststück. Plötzlich, zerschnitt Till die Schnur! Die Schuhe purzelten herunter. Auf der Erde  gerieten die Menschen in Streit um ihren Schuh. Eulenspiegel aber lachte wieder einmal und heimlich.

 

 

Ein Streich von Till Eulenspiegel

Als Eulenspiegel einmal im Winter nach Leipzig kam, gelang es ihm nicht, bei den Pelzhändlern Arbeit zu finden. So nahm er sich vor, diese zu ärgern. Bald fand Till auch eine gute Gelegenheit dazu, denn die Händler wollten ein Hasenessen veranstalten. Eulenspiegel fing eine Katze und nähte sie in ein Hasenfell ein. Die Katze zappelte wild umher, aber es nützt ihr nichts. Till verkleidete sich und verkaufte diesen Hasen an einen Pelzhändler. Der wollte ihn vor dem Braten noch von seinen Hund jagen lassen. Alle anderen Leute lachten den Händler aus, als der Hase plötzlich auf den nächsten Baum sprang und lauthals „Miau! „Miau!“ schrie.


Hurra, wir haben eine smartboard!

 

 

 

Das ist eine moderne Schultafel. Egal ob Abspielen und Demonstrieren von Videos, Bildergalerien oder Audio-Material. Es ist die nahtlose Vernetzung von allen, die am Prozess des Lernens beteiligt sind. So macht lehren und lernen Spaß. 


 

 

 

 

Schulschacholympiade - Regionalfinale Bautzen

 

Hurra, wir haben den 2. Platz gemacht und dürfen mit zum Landesfinale!

 

http://www.schulschach-sachsen.de/2-ohne-zuordnung/71-regionalolympiade-bautzen.html

 

Bericht des Schachlehrers:

Sächsische Schulschacholympiade in Bautzen am 19.01.2017

 

Am Donnerstag, den 19.01.2017, machte sich eine starke Abordnung der AG Schach der GS Bernsdorf auf den Weg zur Schulschacholympiade nach Bautzen.

 

Unsere Schule schickte 1 Team ins Rennen. Jede Mannschaft bestand aus 4 Spielern plus 2 Ergänzungsspielern. Unsere Mannschaft sollte in der oberen Turnierhälfte mitspielen. Der Schachlehrer hatte Platz 5 als Ziel ausgegeben. 15 Mannschaften, davon 13 Jungen- und 2 Mädchenmannschaften kämpften um die jeweils 2 Plätze zur Qualifikation für das Finale im März in Chemnitz.

 

Unsere Mannschaft startete mit Siegen gegen die GS aus Haselbachtal und die 2. Mannschaft aus Lauta. Dann gab es aber 2 vermeidbare Niederlagen gegen Lauta1 und die Sorbische GS Bautzen. Der Traum von einer guten Platzierung war schon fast ausgeträumt, da ging, nach einer kleinen aber klaren Ansprache des Trainers, ein Ruck durch die Mannschaft!! Mit Siegen gegen Ullersdorf, Burkau und einem leistungsgerechten 2:2 gegen Niesky beendeten wir das Turnier. Die Spannung stieg ins Unendliche und riesig war die Freude, als uns bei der Siegerehrung der 2. Platz und somit die Teilnahme am Finale im März in Chemnitz verliehen wurde. Sieger wurde der Turnierfavorit GS „Am Knappensee“. Gespickt mit Vereinsspielern hatten wir gegen diese übermächtige Truppe keine Chance!

Maira, Julia, Alexander, Willy, Leo und Luisa kämpften wie die Löwen. Wir verlieren zusammen und wir gewinnen zusammen, wir sind eine Mannschaft. Einer aber war der Beste von gut 70 Teilnehmern. Alexander gewann als Einziger alle seine Partien. Ein Extralob für ihn!

 

Ein schöner Pokal, die Qualifikation für das Finale und viele glückliche Kinderaugen waren das Ergebnis. Was gibt es schöneres??

 

Vielen Dank an die mich bei der Betreuung und Logistik unterstützenden Eltern, den Papa von Alexander und den Papa von Willy.

 

Klaus-Dieter Kesik

Schachlehrer

 

 

 

 

Julia war dabei:

 

Dabei sein bedeutet alles!

Ich war dabei!

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum unbedingt: “Ich war dabei!“ dasteht!

Es steht da, weil ich, Julia Krongraf aus der Klasse 4b,

beim Schachtunier am 19.01.2017 war.

Auf der Autofahrt hatte ich so ein komisches Gefühl im Bauch, es hat gekribbelt, ich glaube, es war das Gefühl von Angst und Spannung.

Wir sind ca. 1 Stunde gefahren.

Hier ist eine Übersicht für euch, wer an welcher Position saß:

Unsere Mannschaft:

Erstes Brett: Maira Minkwitz

Zweites Brett:  Julia Krongraf (ich)

Drittes Brett: Alexander Förster

Viertes Brett: Willi Dammerau

Ersatzspieler: Leo Kaiser

Und eine Spielerin von uns musste in der Mannschaft Wittchenau Nummer 2 mitspielen! Drittes Brett: Luisa Jürgel.

 

Aber mehr verrate ich nicht, lest selbst!

 

 

 

 

 

In Bautzen fand am 19.01. 2017 ein Schachtunier statt.

Von unserer Schule haben: Maira Minkwitz, Julia Krongraf, Luisa Jürgel, Alexander Förster, Leo Kaiser und  Willi Damarau teilgenommen.

Es haben 15 Schulmannschaften mitgemacht.

Der Wettkampf ging 5 Stunden lang.

Es gab 7 Partien.

Unsere Schule hat den 2. Platz belegt.

Es hat allen Spaß gemacht!!!


 

Unsere Schülerzeitung "Die Bernies"

 

Juliet und Melina von den Jungen Journalisten stellen vor:

                                Liebe Eltern und Kinder,

 

Wir die Bernies möchten euch die 3. Schülerzeitung  vorstellen.

Mitgeschrieben haben: Eddi aus der 2A, Liah aus der 4B, Melina aus der 4B, Julia aus der 4B, Juliet aus der 4B,Frau Gille und Frau Schneider sind Klassenlehrer.

 

Die Themen in der Schülerzeitung waren:  Das sind die Bernies, Mein Hobby, Unser Sporttag in den zweiten Klassen, Bilder zum Ausmalen, Sport, Sportmandala, Killer-Clowns, Halloween, 31. Oktober, kleiner Vater große Liebe?, Bärtierchen, Interview über Frau Mager aus der Klasse 1c, Die besten Witze der Welt !!!!, Rätsel, Matheolympiade und das Brandenburger Tor

 

Unsere 100 Schülerzeitungen haben wir für je 1 Euro verkauft.

 

 

 


 

 

Sportwettkampf "Risiko Raus!"

 

Wir waren dabei!

Eddie von den Jungen Journalisten weiß dazu mehr!

 

Schulsportwettbewerb „Risiko Raus“:

 

Unsre Grundschule nahm am Grundschulwettkampf „Risiko Raus“ teil. Er fand in Elstra am 12. Januar statt. Jeweils 2 Mädchen und 2 Jungen der zweiten, dritten und 4.Klasse traten als Mannschaft in einer Staffel an. Sie mussten zum Beispiel einen Ball im Slalom prellen, Ringhockey und Unihockey spielen. Aber vor allem ganz schnell sein! Wir belegten leider den 4.Platz. Den Kindern hat es trotzdem Spaß gemacht!

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!